Werde zum Escape Game Profi – Unsere elf ultimativen Escape Game Tipps. 

Wer schon einmal ein Escape Game gespielt hat, der weiß, dass es irgendwann den Punkt gibt, an dem es kniffelig wird. Damit Ihr für Euer nächstes Escape Game oder den Besuch in einem Escape Room bestens gewappnet seid, stellen wir Euch jetzt unsere elf ultimativen Tipps vor, mit denen Ihr sicherlich auch unsere ESCAPE ACADEMY Boxen noch schneller knacken könnt!

Tipp 1: Nutzt Eure Stärken!

Bevor Ihr in Euer Escape Game startet, solltet Ihr Euch gegenseitig kennen – denn Teambuilding ist alles! Was sind Eure Stärken und Schwächen? Besprecht Euch im Team. Die einen schreiben am schnellsten alle Codes mit, die nächsten sind die perfekten Spürhunde und finden jedes versteckte Rätsel. Jeder hat sein eigenes Steckenpferd. 

Nutzt also alle Skills, die Euch zur Verfügung stehen optimal aus um alle Rätsel knacken zu können!

Tipp 2: Lasst Euch nicht ablenken!

Die erfahrenen Escape Game Spieler hassen sie, die blutigen Anfänger wundern sich, doch weiter bringen sie keinen von beiden: Ablenkungen. Nicht jeder Zettel enthält eine wichtige Botschaft und nicht jedes Kästchen den Schlüssel zum nächsten Schloss. Lasst Euch also nicht irritieren!

Tipp 3: Nur die Zeit ist Euer Gegner!

Vergesst nicht, dass Ihr gemeinsam das Spiel gewinnen wollt und nicht als Einzelgänger. Manche Escape Games haben es wirklich in sich! Aber: Sich gegenseitig aus Frust zu beschimpfen, bringt keinen weiter, weder Euch, noch Eure Mitspieler! 

Denkt daran, es gibt nur einen Gegner: Die Zeit!

Tipp 4: Ordnung ist das halbe Leben!

Muttis Hauptargument gegen das unaufgeräumte Zimmer gilt auch für Escape Games. 

Behaltet immer den Überblick über Eure Materialien, um nicht den Überblick über geknackte und ungeknackte Nüsse zu verlieren. Am besten ist es, wenn Ihr Euch einen “Safe Point” sucht, den Ihr als Sammelstelle für alle Rätsel und Requisiten nutzt. Aber vergesst nicht: Steht ein Ortswechsel bevor, nehmt alles mit, was Euch relevant vorkommt. Ein Teammitglied, das erst zurücklaufen muss, um fehlende Puzzleteile, Codes oder Schlüssel zu holen, bedeutet Zeitverlust!

Tipp 5: Beißt Euch nicht fest!

Escape Game Spieler sind ehrgeizig. Das wissen wir und Ihr vermutlich erst recht. Dennoch: Sich zu lange an einem Rätsel aufzuhalten, kann Euch Zeit kosten, die Ihr später vielleicht noch braucht. Wenn Ihr einmal nicht weiter kommt und das Rätsel partout nicht gelöst werden kann, legt es beiseite und prüft andere Hinweise und Rätsel.

Tipp 6: Macht das Game nicht komplizierter, als es ist.

Weisheit ist eine Tugend, die man nutzen sollte und trotzdem steht Ihr Euch manchmal selbst im Weg? Das klingt nach einem typischen Fall von “Ich zerdenke mir die Welt, wie sie mir gefällt.” 

Nicht jedes Rätsel hat eine komplexe Lösung, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht und es hilft, einmal über ganz simple und naheliegende Lösungen nachzudenken.

Tipp 7: Hinweise sind Euer bester Freund!

Gibt Euch ein Instructor aus dem Off einen Hinweis, und das vielleicht sogar unaufgefordert, dann hört genau zu! Manchmal werden nebenbei Stichworte fallen gelassen, die den Schlüssel zum Erfolg enthalten. Hört Ihr also die Stimme des Instructors, nehmt Euch die nötige Zeit, um darüber nachzudenken, was genau gemeint sein könnte!

Tipp 8: Ten for ten! Hauptproblem? Fakten? Planen! Verteilen!

Das 10-für-10-Prinzip wird in der Notfallmedizin angewendet, wenn eine Situation unübersichtlich wird oder etwas nicht den gewünschten Erfolg bringt. 

Ihr kommt überhaupt nicht weiter? Dann STOP! Für zehn Sekunden! Nehmt Euch diese zehn Sekunden Zeit, um die nächsten zehn Minuten zu planen. Tragt dabei zusammen, wo es gerade nicht vorangeht, welche Hinweise Ihr habt, was fehlt. Dann überlegt, wie Ihr weitermachen könnt, teilt Aufgaben sinnvoll auf und dann geht es neu ans Werk.

Motto “Planlos geht der Plan los” hilft Euch in keiner Lebenslage, und schon gar nicht beim Rätsel lösen.

Tipp 9: Fokussiert Euch!

Multitasking funktioniert leider nicht. Habt Ihr ein Rätsel vor Euch, dass Eure volle Aufmerksamkeit fordert, dann schenkt diesem Rätsel auch die Konzentration, die es verdient. Wer versucht, fünf Nüsse auf einmal zu knacken, wird schnell feststellen müssen, dass in den wenigsten Fällen vernünftige Lösungen dabei herauskommen!

Tipp 10: “...Wir teilen uns auf!” - Keine gute Idee.

Wer diesen Satz in einem Horrorfilm hört, kann sich meistens – schon ohne die Geschichte zu kennen – mit der flachen Hand gegen die Stirn schlagen. Ähnlich ist es im Escape Game! Nicht umsonst sind die meisten Escape Rooms für Teams konzipiert. 

Denn: Jeder Escape Gamer hat unterschiedliche Herangehensweisen für verschiedene Rätsel. Und das ist auch gut so! Verschiedene Denkweisen helfen dabei, jede mögliche Lösung eines Rätsels hervorzubringen. 

Vielfältige Teams; vielfältige Denkstrukturen!

Tipp 11: Die Perspektive macht den Unterschied!

Ihr habt alles auf den Kopf gestellt? Jeden Schlüssel in jedes Schloss gesteckt, und trotzdem will nichts mehr funktionieren? Versucht, Euren Blickwinkel auf das, was Ihr erarbeitet habt, doch einmal zu verändern. 

Im Escape Game funktioniert vieles anders, als Ihr es aus dem Alltag gewohnt seid. Wie wäre es also zum Beispiel damit, den in nichts passenden Schlüssel einmal umzudrehen? Oder die überall versteckten Puzzleteile nicht als Puzzleteile zu sehen? Vielleicht versteckt sich auf der Rückseite eine Zahl, ein Wort, oder ein Hinweis, der Euch endlich weiterbringt. 

Wie Ihr das Game dreht und wendet, entscheidet über Euren Erfolg!

Wollt Ihr herausfinden, ob unsere Tipps wirklich das Erfolgsrezept für Euer Escape Game darstellen? Nichts leichter als das! Denn: Mit unseren ESCAPE ACADEMY Boxen habt Ihr die perfekte Chance, die Probe auf’s Exempel zu machen. Überall und jederzeit spielbar, stellen sie sich gerne als Versuchskaninchen zur Verfügung 😉

Wählt hier aus, welches ESCAPE ACADEMY Abenteuer Ihr erleben wollt und überzeugt Euch selbst davon, dass unsere Tricks Euch garantiert helfen.