Kreativ Geschenke verpacken

Weihnachten ist nicht mehr weit! Es wird Zeit, sich Gedanken zu machen, wie man seine Lieben wohl glücklich machen kann. 

Aber egal was es wird, einfach nur das Geschenkpapier aufreißen ist Dir zu öde? 

Wie wäre es mit diesen kreativen Verpackungsideen:

 

Schnitzeljagd im Freien 

Nach dem vielen Essen ist ein bisschen Bewegung genau das richtige. Verpacke Dein Geschenk in eine Box mit einem kleinen Vorhängeschloss. Doch wie soll der Beschenkte dieses nun öffnen? 

Verstecke dazu kleine Rätsel und Hinweise in Deinem Viertel oder auch im heimischen Wohnzimmer. Jedes Rätsel ergibt eine Zahl, mit denen dann am Ende das Schloss geöffnet werden kann. 

Du kannst dem Beschenkten die Route mit Koordinaten vorgegeben oder aber auch eine kleine Geschichte selber schreiben, in der dann in der richtigen Reihenfolge Orte und Hinweise zu den Verstecken fallen. 

 

Kreuzworträtsel

Ein Rätselspaß für alle oder für den Rätselfuchs in der Familie? 

Es gibt einige Anbieter im Internet, mit denen man ohne viel Aufwand ein eigenes Kreuzworträtsel entwerfen kann. 

Wie wäre es mit einem Lösungswort, dass dem Beschenkten verrät, was für einen Gutschein er bekommt? 

Oder Du wählst die Farbe des Geschenkpapiers für jeden Beschenkten anders und die jeweilige Lösung des Kreuzworträtsels ist eine Farbe. 

 

Entwickle ein eigenes kleines Mini-Escape Game für zu Hause! 

Klingt vielleicht erstmal sehr aufwendig, muss es aber gar nicht sein! 

Was brauchst Du? 

  • Eine kleine (spannende) Geschichte

Hier kannst Du natürlich auch aus den vollen aus dem Märchen-Repertoir der Gebrüder Grimm schöpfen und die Geschichte ein bisschen abwandeln. Wie wäre es z.B, wenn Hänsel in einem Käfig mit einem Zahlenschloss eingesperrt wäre und die Hexe nur 15 Minuten weg ist? 

  • Box(en) mit Zahlenschlössern

Kleine Boxen mit Zahlenschlössern bekommt man schon recht günstig in bekannten Ein-Euro-Läden zu kaufen. Wenn Du gern bastelst, dann kannst Du diese auch noch hübsch verzieren. 

  • Ein paar Verschlüsselungsmethoden

Geheime Botschaften, ein Hinweis auf eine Seite in einem Buch, in der das nächste Rätsel versteckt ist. Hier sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Und wenn Du ein paar Anregungen brauchst: Auf unseren Social Media Kanälen posten wir jeden Mittwoch mit dem Hashtag #mysterymittwoch Verschlüsselungen und kleine Rätsel, die Du gern dafür nutzen kannst! 

 

Rätselboxen aus dem eigenen 3D-Drucker

Immer mehr Privathaushalte haben einen eigenen 3D-Drucker. Vielleicht gehörst Du ja auch zu den Glücklichen. Ansonsten kannst Du Trickboxen und Rätselkisten auch fertig kaufen. 

Für 3D-Drucker gibt es viele Portale, in denen Du die Vorlagen für den Privatgebrauch kostenlos nutzen kannst. 

Aber ein kleiner Tipp: Sei sicher, dass Du genau weiß, wie man die Box öffnet. Sonst ist der Frust beim Beschenkten nachher groß.