Mit Spielelust gegen den Lockdown-Frust

 

Hängt Ihr gerade auch viel zu Hause rum und überlegt, was Ihr tun könntet?
Dann gehts Euch wie uns.

Das Gute ist: Onlinespieleabende und gemeinsames Spielen im kleinen Kreis sind erlaubt. Darum stellen wir Euch hier ein paar von unseren Lieblingsgames vor, die gegen den Lockdown-Frust helfen. Dazu gibts Ideen, wie Ihr selber kreativ werden könnt.

 

1. Gestaltet Euer eigenes Escape Spiel für zu Hause

Escape Rooms haben geschlossen. Wir haben viel Zeit zu Hause. Wie wäre es, wenn Du selbst einmal in eine neue Rolle schlüpfst? Nämlich in die des allwissenden Spielleiters! Dafür gibt es zum Beispiel fertige Escape Spiele, deren Teile Du in geschickten Verstecken in der Wohnung platzieren kannst. Du kannst Dir auch fertige Do-It-Yourself-Anleitungen kaufen oder Dir Dein ganz eigenes Spiel überlegen.

Hier sind ein paar Ansätze für Dich in unserem Blog:
https://escape-academy.de/do-it-yourself-diy-escape-game/

 

2. Eine Online-Arena voller Brettspiele

Coronakonform Brettspiele spielen? Mit Spielern aus der ganzen Welt und in vielen verschiedenen Sprachen? Das geht und ist kostenlos, wenn Du gegen andere Spieler spielst, die gerade online sind. Und wer 24 Euro für ein Jahresabo ausgibt, der kann sogar eigene Spiele eröffnen und seine Freunde dazu einladen.

Schaut mal rein bei: https://de.boardgamearena.com/

 

3. Unsere Spiele-Favoriten

Wir als Spielentwickler lieben es natürlich, selbst zu spielen und haben schon einige Spiele ausprobiert. Hier sind unsere Favoriten. Vielleicht habt Ihr Lust, diese mal auszuprobieren.

4. Video-Call-Gaming

Ein paar Spieleklassiker lassen sich übrigens auch wunderbar im gemeinsamen Video-Call spielen. Vielleicht inspirieren Euch unsere Ideen dazu, Eure Freunde zu einem virtuellen Spieleabend einzuladen.

 

Stadt-Land-Fluss

Das klassische Stadt-Land-Fluss ist predestiniert dafür. Und wer nicht so gut in Geographie ist, kann sich Abwandlungen ausdenken und z.B. Filmtitel, Essen & Trinken oder Schimpfworte als Kategorie wählen. Oder Ihr rollt diesen Klassiker mal ganz anders auf. Anstelle der klassischen Kategorien erwarten Euch dann Fragen wie: „Was mache ich nach dem Lockdown als Erstes?“ oder „Welche Dinge sollte man beim ersten Date nicht tun?“

 

Cards against Humanity

Dieses Spiel ist etwas für Menschen mit schwarzem Humor. Jeder bekommt eine gewisse Anzahl an Antwortkarten. Jede Runde legt ein Spieler eine Karte mit einem Lückensatz aus, welche die anderen mit ihren Antwortkarten füllen.

Das Spiel gibt es hier: https://cardsagainsthumanity.com/ oder als Online-Version hier: https://allbad.cards/

 

Schiffe versenken mal ganz anders

Schiffe versenken kennt vermutlich jeder aus der Kindheit. Aber um den alten Klassiker etwas aufzupimpen, erfindet doch selber weitere Regeln. Wie wäre es mit einem Piratenschiff auf Deinem Blatt? Trifft ein Gegner dieses, muss er eines seiner Schiffe aufgeben! Oder eine Insel, auf der Dein Gegner strandet und eine Runde aussetzen muss? Da macht nicht nur das Spielen Spaß, sondern auch das Zeichnen des Spielfeldes und das Überlegen neuer Regeln!

 

5. Unsere Homeboxen

Ein bisschen Werbung in eigener Sache: Unsere Homeboxen eigenen sich ebenfalls perfekt für den Lockdown. In einer kleinen Gruppe oder in der Familie können bis zu acht Personen zusammen spielen. „Die Perlen der Geopatra“ ist sogar schon für Kinder ab 8 Jahren geeignet und kann mit vier Leuten gespielt werden. Ideal ist sie für Anfänger und Freunde des leichten Rätselspaßes. Für die Rätselerfahrenen wartet „Der verrückte Professor“ mit knackigen Rätseln.

Und für alle fleißigen Blogleser gibt es ein kleines Bonbon: Mit dem Code „Blogme“ bekommt Ihr 10 % Rabatt, auf alle Bestellungen, die bis zum 30. November eingehen.

Wir wünschen Euch allen viele Ideen gegen die Langeweile und bleibt weiterhin gesund!